Frühkindliche Sehstörungen

Seit mehr als 10 Jahren leitet Fr. Annette Hanheide, als Orthoptistin, die Sehschule in unserer Praxis.
In der Sehschule führen wir Untersuchungen durch, um Sehstörungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Diese sogenannte orthoptische Diagnostik ist die Voraussetzung dafür, Fehlsichtigkeiten und deren Folgen wirksam zu bekämpfen. Nur wenn ein Schielen oder andere Sehschwächen rechtzeitig erkannt werden, können langfristige Schäden erfolgreich vermieden werden. Das gilt für Kinder genauso wie für Erwachsene.

Von zentraler Bedeutung ist für uns die Früherkennung von Sehschäden bei Kleinkindern, da wir hier frühzeitig etwaige Probleme entdecken können. Einer Beeinträchtigung des Sehvermögens und damit einhergehenden Verhaltensstörungen in der weiteren Entwicklung können wir so effektiv entgegenwirken. Dazu überprüfen wir in der Sehschule die Sehschärfe, die Beweglichkeit und die Lichtreaktion der Augen und stellen fest, ob beide Augen richtig zusammenarbeiten. Auch auf mögliche Fehlsichtigkeiten untersuchen wir den Sehapparat.

Sehschule: Leitung: Fr. Annette Hanheide

Sprechzeiten
Standort Osnabrück

Mo 14-17.30 Uhr Di 8-17.30 Uhr

Standort Melle

Do 11-17.30 Uhr

Mögliche Anzeichen für frühkindliche Sehstörungen

Mögliche Folgen von frühkindlichen Sehstörungen